Pressezitate


Unter den Eisenbildhauern der Gegenwart dürfte Beer der Philosoph und Poet sein.
Heinz Ohff, Tagesspiegel Berlin
Vollständiger Artikel


...Jeff Beer, der offensichtlich große solistische Erfahrung besitzt, gewann mit seinem mitreißenden Spiel - sowohl nach Meinung des Publikums als auch der Jury - den Sonderpreis für die beste Interpretation dieses Stückes ...
Le Monde, Paris

Die erste Einzelausstellung dieser Arbeiten bei Skulima zeigt eine so verblüffend sichere Aneignung des neuen Mediums, dass das vielstrapazierte Picasso-Wort "Ich suche nicht, ich finde" einem in den Sinn kommt.
Bernhard Schulz, Die Zeit

Für mich persönlich war Jeff Beers Auftritt der Höhepunkt des Festivals.
Petr Bakla, Czech Music

... Jeff Beer erreichte mit seiner außerordentlich vielfältigen und sensiblen Klangwelt nahezu symphonische Farbwirkungen...
Vecernik, Bratislava

... mit den ... Skulpturen und Installationen Pocher I und II , Double Figure, Stelen, Tor hat Beer Meisterwerke geschaffen.
Dr. Renate Lotz, Nike Special Sculpture 6

...Höhepunkt aber war das "Schlagzeugstück I" (1978) von Jeff Beer selbst mit den buchstäblich un-erhörten Flageolett- und Sordinen-Effekten, den frappanten Übergängen zwischen verschiedenen Materialien und Klangerzeugungsweisen und anderen Hexereien.
Luzerner Neueste Nachrichten

Dass in dieser Ausstellung künstlerische Fotografie von Rang zu sehen sein würde, war zu erwarten gewesen. ... Dann aber, vor Ort ... wünscht man sich, es möchten alle jene, denen Fotografie ... mehr bedeutet als Knipsbildchen zur Erinnerung, dorthin wallfahrten und eine Lektion in Sehen mit nach Hause nehmen. Beers großformatige Unterwasserbilder sind wunderschöne Farbsymphonien, abstrakte Gemälde von hohem Rang.
Ingrid Zimmermann, Süddeutsche Zeitung

Beer nutzt die Möglichkeiten der Flageolett-Töne auf Gongs und Becken durch stufenweises Abdämpfen und gleichzeitigen Wechsel des Anschlagpunktes, so dass sich eine breite Skala an Klangfarben auftut, von der man kaum glaubt, dass sie einem einzigen Instrument entlockt wird...
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Pekarsky ... hat hervorragende Perkussionisten nach Moskau geholt. Unter ihnen Jeff Beer, ein passionierter Musiker mit einzigartigen Fähigkeiten, der die Zuhörerschaft mit seiner Inspiration geradezu "ansteckte". Der vielfach begabte deutsche Musiker Jeff Beer - Komponist, Maler und Plastiker - ... entführte den Betrachter in seine tiefe und komplexe innere Welt, welche sich zwei Tage später in ihrem ganzen Glanz bei seinem "Meditationskonzert" im Rachmaninov-Saal des Staatlichen Konservatoriums zeigen sollte. ... Mitunter konnte man denken, es spiele ein ganzes Ensemble, wobei offen blieb, ob dieser Eindruck der fabelhaften Virtuosität des Musikers oder der hypnotischen Wirkung seiner Persönlichkeit zu verdanken war. Ekaterina Gelzer, Vremja Novostej, Moskau